Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/fachfrau
startet am 29.08.2022

Pflegefachmann / -fachfrau

Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/fachfrau

Du interessierst dich für eine Ausbildung oder Umschulung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann?

Dann bist du bei uns genau richtig!

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Schulstandort: Brand-Erbisdorf
  • Ausbildungszeitraum: 3 Jahre
  • Nächster Start: 29.08.2022
  • Schulgeld: entfällt
  • Unterrichtsform: Vollzeit, Mo - Fr 08:00 - 15:05 Uhr
  • Auch, von der Agentur für Arbeit gefördert, als Umschulung in Vollzeit zu erlernender Beruf.

Schulstandort Brand-Erbisdorf

Am Schulstandort Brand-Erbisdorf erwartet dich

  • qualifiziertes Lehrpersonal,
  • modern ausgestattete Ausbildungskabinette, Werkstätten und Praxisräume sowie
  • ein innovatives Lernkonzept.

Förderung

Bei dieser Ausbildung handelt es sich um eine schulische Berufsausbildung, die bis zu 100% gefördert wird, durch

  • einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter,
  • andere Kostenträger (z. B. Rentenversicherung),
  • eine Finanzierung in Absprache mit dem Träger der praktischen Ausbildung.

Was macht eine Pflegefachfrau / ein Pflegefachmann eigentlich?

Eine Pflegefachfrau / ein Pflegefachmann betreut und versorgt Menschen in der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege im medizinischen, pflegerischen und ernährungswissenschaftlichen Bereich. Früher waren diese Ausbildungsberufe getrennt, seit 2020 ist der Pflegefachmann / die Pflegefachfrau ein Ausbildungsberuf, der die drei Bereiche Kranken-, Kinderkranken und Altenpflege bündelt. Mit dem Abschluss Pflegefachmann/frau kannst du daher in der Altenpflege, Krankenpflege oder Kinderkrankenpflege arbeiten.

In welchen Bereichen werden Pflegefachfrauen/männer gebraucht?

Typische Bereiche, in denen Pflegefachfrauen/männer Beschäftigung finden, sind

  • Krankenhäusern, Facharztpraxen oder Gesundheitszentren
  • Altenwohn- und -pflegeheime
  • bei ambulanten Pflegediensten
  • in Einrichtungen der Kurzzeitpflege
  • in Hospizen
  • in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung

Passt dieser Beruf zu mir?

Der Pflegefachfrau/Pflegefachmann ist ein sozialer Beruf, der viel Einfühlungsvermögen, ein hohes Maß an Hilfs- und Dienstleistungsbereitschaft, Geduld aber auch körperliche Fitness sowie ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten erfordert.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann ist eine schulische Ausbildung, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil besteht.

Theoretische Ausbildung (mind. 2100 Std) mit Zwischenprüfung nach 2 Jahren

  1. Berufsübergreifender Bereich Deutsch / Englisch / Ethik oder Religion (evang. oder kath.)
     
  2. Berufsbezogener Bereich umfasst mind. 2100 Stunden in 11 Lernfeldern
  • Ausbildungsstart - Pflegefachmann/fachfrau werden
  • Zu pflegende Menschen in der Bewegung und Selbstversorgung unterstützen
  • Erste Pflegeerfahrungen reflektieren - verständigungsorientiert kommunizieren
  • Gesundheit fördern und präventiv handeln
  • Menschen in kurativen Prozessen pflegerisch unterstützen und Patientensicherheit stärken
  • in Akutsituationen sicher handeln
  • Rehabilitatives Pflegehandeln im interprofessionellen Team
  • Menschen in kritischen Lebenssituationen und in der letzten Lebensphase begleiten
  • Menschen in der Lebensgestaltung lebenweltorientiert unterstützen
  • Entwicklung und Gesundheit in Kindheit und Jugend in Pflegesituationen fördern
  • Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen und kognitiven Beeinträchtigungen personenzentriert und lebensweltbezogen unterstützen
  • Wahlpflichtbereich, z. B. Fremdsprachen, Selbstfürsorge, Pflege und Digitalisierung, ...

Praktische Ausbildung (mind. 2500 Std)

  • Orientierungseinsatz
  • Pflichteinsatz in den allgemeinen Versorgungsbereichen (stationäre und ambulante Akut- und Langzeitpflege)
  • Pflichteinsätze in den speziellen Versorgungsbereichen Pädiatrie und Psychiatrie
  • Vertiefungseinsatz (3. Ausbildungsjahr)
  • Weitere Einsätze

Was sind die Zugangsvoraussetzungen?

  • mind. Realschulabschluss oder vergleichbarer Abschluss
  • Hauptschulabschluss in Kombination mit
    einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mind. 2-jähriger Dauer oder
    einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege
    von mind. 1-jähriger Dauer

Du möchtest mehr erfahren zur Berufsausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann?

Kontaktiere uns!

Hier findest Du weitere Infos zum Schulstandort