Staatlich geprüfte/r Krankenpflegehelfer/in

Staatlich geprüfte/r Krankenpflegehelfer/in

Du interessierst dich für eine Ausbildung zur staatlich geprüften Krankenpflegehelferin / zum staatlich geprüften Krankenpflegehelfer?

Dann bist du bei uns genau richtig!

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Schulstandorte: Chemnitz und Brand-Erbisdorf

  • Ausbildungszeitraum: 2 Jahre

  • Nächster Start: 29.08.2022

  • Unterrichtszeiten:
    Mo - Fr 07:45 bis 14:30 Uhr (Chemnitz)
    Mo - Fr 08:00 bis 15:05 Uhr (Brand-Erbisdorf)

  • 3 Praxisphasen pro Jahr, insgesamt 36 Wochen

  • Abschluss mit einer staatlichen Abschlussprüfung

  • Schulgeld: 50 EUR pro Monat (Brand-Erbisdorf) / 60 EUR pro Monat (Chemnitz)

  • Die Ausbildung kann bis zu 100% finanziell gefördert werden!

Neuer Schulstandort in Chemnitz

Wir bieten dir an einem neuen, zentral gegegenen Standort in Chemnitz, den wir zum Schuljahresbeginn 2022 beziehen, in modernen Schul- und Praxisräumen sowie großen Werkstatträumen eine Ausbildung, die dir Spaß macht.

An beiden Standorten, in Chemnitz und Brand-Erbisdorf, erwarten dich

  • qualifiziertes Lehrpersonal,
  • modern ausgestattete Ausbildungskabinette, Werkstätten und Praxisräume sowie
  • ein innovatives Lernkonzept.

Förderung mit BAFöG

Bei dieser Ausbildung handelt es sich um eine schulische Berufsausbildung, die in Sachsen schulgeldfinanziert ist.

Der Eigenanteil beträgt 50,00 EUR (Brand-Erbisdorf) / 60,00 EUR (Chemnitz) pro Monat pro Schüler(in).

Wie du diesen Eigenanteil stemmst? Mit dem BAFöG. Wir unterstützen dich beim Antrag.

Was macht ein/e Krankenpflegehelfer/in eigentlich?

Die Ausbildung zum/r staatlich geprüften Krankenpflegehelfer/in ist eine medizinische Fachausbildung. Krankenpflegehelfer/innen assistieren den Pflegefachkräften in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Kinderkrankenpflege. Hauptsächlich übernehmen Krankenpflegehelfer Aufgaben im Bereich der Grundpflege, wie zum Beispiel Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Begleitung, Körperpflege, Schreibarbeiten und hauswirtschaftliche Hilfe der zu pflegenden Personen.

In welchen Bereichen werden Krankenpflegehelfer/innen gebraucht?

Typische Branchen, in denen Krankenpflegehelfer/in Beschäftigung finden, sind

  • Krankenhäusern, Kliniken, Facharztpraxen und Gesundheitszentren
  • Altenwohn- und -pflegeheimen
  • Wohnheimen für Menschen mit Behinderung
  • Einrichtungen der Kurzzeitpflege
  • bei ambulanten sozialen Diensten

Passt dieser Beruf zu mir?

Als Krankenpflegehelfer/in brauchst du viel Empathie, Mut, Kreativität und Durchhaltevermögen. Mit einer ehrlichen und offenen Art kannst du diesen Beruf erfolgreich und zufrieden meistern und eine echte Bindung zu den Menschen aufbauen.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Praxisbezogenes Lernen 

Der Beruf des/r Krankenpflegehelfers/in erfordert Kreativität, Zusammenarbeit und Kommunikation. Die Ausbildung zum/r Krankenpflegehelfer/in gestalten wir daher bereits im Unterricht praxisbezogen und abwechslungsreich. 

In unseren Werkstatträumen erschaffen wir Kreatives. Dabei treffen wir auch auf Leute anderer Fachbereiche und machen mit denen gemeinsame Aktionen. Damit werden Begriffe wie Teamwork, wertschätzende Kommunikation, Kreativität und vor allem die Fachinhalte nicht nur gelehrt, sondern auch gelebt. 

Hier findest du weitere Infos zu unserem Lernkonzept.

Zusätzlich 3 Praxisphasen pro Jahr

Du durchläufst während der schulischen Ausbildung drei Praxisphasen pro Jahr (insgesamt 36 Wochen):

  • Krankenhaus (6 Wochen)
  • Stationäre Pflege (6 Wochen)
  • Ambulante Pflege (6 Wochen)

Welche Inhalte werden in der Ausbildung gelehrt?

Berufsbezogene Lehrinhalte:

  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln und berufliche Anforderungen bewältigen
  • Pflegesituationen erkennen und bei Pflegemaßnahmen mitwirken
  • Eigene Arbeit strukturieren und organisieren
  • Pflegehandeln an qualitativen, rechtl. & wirtschaftl. Rahmenbedingungen ausrichten
  • Situationsgerecht kommunizieren
  • Gesundheit erhalten und fördern
  • Hygiene in stationären Einrichtungen, Rückenschonendes Arbeiten, Stressbewältigung, ...
  • Lebensraum und Lebenszeit gestalten
  • Tagesabläufe gestalten, Wohn- und Lebensumfeld, Besondere Lebenssituationen
  • In akuten Notfällen adäquat handeln

Was sind die Zugangsvoraussetzungen?

  • mind. Hauptschulabschluss
  • mind. Deutschsprachniveau B2 (Einstufungstests und Sprachunterstützung vor Ort möglich)

Du möchtest mehr erfahren zur Berufsausbildung zum/r Krankenpflegehelfer/in?

Kontaktiere uns!

Hier findest Du weitere Infos zum Schulstandort